Warum du deinen Instagram Post niemals bearbeiten solltest!

Wie funktioniert dieser Instagram Algorythmus und auf was musst Du im Bezug auf die Bearbeitung deines Posts achten?

Wenn Du ein Foto auf Instagram postest, sammelt es Engagement an (Likes, Kommentare, Speicherungen & Teilungen). Der Instagram-Algorithmus verwendet dieses Engagement als eine Art Ranking, um die Qualität deiner Inhalte zu bestimmen. Wenn Du viel Engagement erhälst (vor allem innerhalb der ersten Stunde), wird der Algorithmus Deinen Beitrag bevorzugen und ihn fördern.

Dein Beitrag wird weiter oben in den Feeds der Nutzer verteilt, taucht auf den Erkundungsseiten von mehr Nutzern auf und wenn Du Glück hast, landet dein Beitrag in den Top-Posts für Standort und einige/alle verwendeten Hashtags. Auf diese Weise werden Beiträge gut platziert, und so funktioniert Instagram heutzutage.

Warum Du die Bearbeitung deiner Instagram-Posts Vermeiden solltest!

Jedes Mal, wenn Du deinen Instagram-Post bearbeitest (nachdem Du ihn gepostet hast), setzt Instagram Dein Engagement-Ranking zurück.

Alle Likes und Kommentare, die Du bis zu diesem Zeitpunkt erhalten hast, werden zurückgesetzt und zählen nicht mehr. Wenn Du die Top-Posts für einen Ort oder einen Hashtag erreicht hast, wirst Du aus den Top-Posts entfernt. Du weißt Instagram im Grunde an, alle Likes und Kommentare zu ignorieren, die Du bis dahin erhalten hast.

Dies kann die Leistung eines Fotos absolut zerstören, unabhängig davon, wie gut es beleuchtet ist.

Du kannst es natürlich selbst ausprobieren. Wenn Du einen Beitrag hast, der zu den Top-Posts für einen Hashtag gehört, bearbeite dein Foto und sieh, ob es aus den Top-Posts genommen wird oder nicht.

#takeacoffeewithus

takeacoffewihtus

© 2021 inSIGHT Media | All rights reserved | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Technische Umsetzung: DEVCONNECT